Das Haus
       mit Herz

Das Heubad - eine antike Südtiroler Tradition

Zeit für
Ihren Körper

Das Südtiroler Heubad. Nach Vormerkung organisieren wir gern für unsere Gäste eine ganz besondere Behandlung, die im Haus gleich nebenan durchgeführt wird.

Das Heu für unsere Heubäder wird aus den ungedüngten Almwiesen gewonnen. Laut Vorschrift müssen auf 50 qm Fläche 40 verschiedene Kräuter bzw. Heublumen vorkommen. Die wichtigsten Heilkräuter, die im Heu vorkommen, sind Frauenmantel, Rapunzel, Bergschafgarbe, Edelkraute, Brunelle, Enzian, Ehrenpreis, Küchenschelle, Arnika, Speik, Primeln, Hahnenfußgewächse und Seifenkraut.

Das Heubad ist eine alte Heilmethode und ist auf eine langjährige Tradition zurückzuführen. Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes!

Wie funktioniert das Heubad?

Der Gast wird ins warme, leicht feuchte Heu gebettet und bleibt für ca. 20 bis 30 Minuten bei 42° C darin liegen, bis der Körper die Wirkstoffe der Heilkräuter (Cumarine) und die Wärme aufgenommen hat. Anschließend folgt die Ruhepause im Liegeraum, wo man in Decken eingehüllt zirka eine halbe Stunde nachschwitzt.

  • Schmerzlindernde Wirkung bei Rheuma
  • Entspannung verspannter Muskeln und Sehnen
  • Anregung gesundheitsförderlicher Hormone
  • Linderung chronisch-entzündliche Prozesse
  • Wunderbare Entschlackung für den Körper
  • Stärkung des Immunsystems

Unsere
Urlaubspakete
im Passeiertal

Anfrage 0473 645425